Mein-Haidhausen

Stadtplan Haidhausen

 

 

Ein Stadtplan ist ratsam, wenn man sich in dem Münchner Stadtteil Sehenswürdigkeiten ansehen möchte oder um Stationen des öffentlichen Netzes zu finden. Die Straßen sind genau eingezeichnet und wenn man sich Mühe gibt und online bereits im Vorfeld mit Street View vertraut macht, kann man auch das Straßennetz genau nachverfolgen und so den Weg schon vorab virtuell abfahren und sich wichtige Eckdaten merken.

Aber auch auf vielen Onlineseiten findet man Stadtpläne und Infos zu den Sehenswürdigkeiten. Zusätzlich gibt es viele Führer für die Gastronomie, falls Sie ein Lokal suchen. Zu Appartements oder Hotels gibt es überall im Netz Pläne, wo man diese findet. Meistens sind diese noch zusätzlich auf der Homepage eingestellt. Wenn Sie in einem Hotel absteigen, finden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit einen Plan am Zimmer oder der Rezeption.

Straßenkarte in Papierform

Wenn man online sucht, hat man jedoch den Nachteil, dass man keinen Plan eingesteckt hat, wenn man unterwegs ist. Beim Ausdruck ist häufig nur ein kleiner Ausschnitt zu sehen und man muss alles händisch aufschreiben. Dafür gibt es die Stadtpläne in Papierform, welche in verschiedenen Größen und Formaten angeboten werden. Auch viele Reiseführer beinhalten Pläne, die den Weg zu den Sehenswürdigkeiten anzeigen und zusätzlich den Vorteil haben, dass die Sehenswürdigkeiten beschrieben sind.

Informieren Sie sich vorher nach der genauen Adresse der Sehenswürdigkeiten oder den Plätzen, damit Sie bei der Suche Anhaltspunkte haben. So kann man Freizeitaktivitäten planen, ohne großartig Zeit zu verschwenden und die Zeit wirklich genießen. Man sollte jedoch darauf achten, dass der Plan Daten von öffentlichen Verkehrsmitteln enthält.

Das der Stadtteil Haidhausen und der Stadtbezirk 5 "Au-Haidhausen" einiges zu bieten hat, wird aus dem Stadtplan deutlich. Ob Informationen zu Bildung, Kultur, Gesundheit, Zahlen zu Sozialwesen, Kultur und Freizeit, hier steht alles drin, so z.B. zu Demographie: Au-Haidhausen erstreckt sich über eine Fläche von 424,64 Hektar. Mehr Infos können Sie bei Interesse nachschlagen. Außerdem aufgeführt sind Gewerbe und Tourismus. Zur Geschichte steht: Der Name "Heidhusir" taucht zum ersten Mal im Jahre 808 auf und bedeutet "Häuser auf der Heide". Auch hier stehen noch mehr Infos drin. Tipps zum Essen und Trinken finden Sie hier auch: Ausgehen um die Ecke, vom Schnellimbiss bis zum Edel-Gastronomen. Suchen Sie eine Bleibe? Im Stadtplan stehen Adressen für Apartments und Hotels, ob Unterkünfte für den Kurztrip, die Urlaubs- oder Geschäftsreise. Für die Frau auch interessant, einkaufen und Shopping: Einkaufen ohne lange Wege, von Accessoires über Mode bis Wohnen. Wie wäre es mit Kultur? In der Au hat sich noch ein Stück traditioneller Alltagskultur erhalten, die es zu erkunden gilt. Lesen und überzeugen Sie sich selbst.